Tischtennis

Chronik der Tischtennisabteilung              

 des SSV Rübgarten

 

Im Jahre 1959 wurde die Abteilung Tischtennis des SSV Rübgarten gegründet. Maßgeblich am Aufbau waren beteiligt: Karl Rein, Gerhard Löffler, Willi Rein, Richard Armbruster, Karl Sulz, Hans Rinker, Eberhard Rebmann Walter u. Erika Bosler

 

Trainiert und gespielt wurde anfangs in Gasthäusern (Lamm, Löwen, Krone) sowie im Pausenhof der Schule in Rübgarten auf selbstgebauten Platten, von denen heute noch die Holzrechnungen im Archiv abgelegt sind.

 

1962 wurde die erste Mannschaft zum Punktspielbetrieb angemeldet. Die Heimspiele wurden wegen Mangels von einem geeigneten Spiellokals bei den jeweiligen Gegnern oder freundlicherweise beim VFL Dettenhausen ausgetragen.

 

Gleich beim ersten Spiel gab es auch vom Gegner einen Protest wegen unseren Trikots. Wir waren der Meinung, sie müssten unseren Vereinsfarben treu sein – weises Trikot, grüne Hose. Ein weises Trikot war aber zu dieser Zeit schon verboten…

 

Als dann die Gasthäuser zu klein wurden, kam die Abteilung in der Turnhalle in Gniebel unter.

Bis 1980 war die Abteilung dann in der Turnhalle in Gniebel zuhause. Hier wurden die ersten Erfolge auch gefeiert. Die Gasthäuser Lamm und Krone in Gniebel waren zu dieser Zeit auch die Vereinslokale, wo man sich nach dem Training und den Spielen traf.

 

Ab 1980 kam dann der große Umzug in die Mehrzweckhalle nach Rübgarten, die bis zum heutigen Tag nun unser zuhause ist.

 

Unter der Regie vom damaligen Abteilungsleiter Friedrich Armbruster gründete die Abteilung 1974 eine Jugend, die auch lange Bestand hatte. Erst später ließ die Euphorie wieder nach und die Jugend wurde wieder aufgelöst. Aus dieser Zeit spielen aber heute immer noch viele Spieler/innen aktiv mit. Auch die heutigen Abteilungsleiterinnen haben damals schon in der Jugend gespielt.

 

Die erste Meisterschaft für die Abteilung holte die Damenmannschaft in der Besetzung Erika Bosler, Brigitte Hänle, Karin Helle und Christel Bauer in der damaligen Bezirksklasse B Alb. Ein Jahr später machte es die Herrenmannschaft nach und stieg als Meister der A-Klasse in die Kreisliga auf.

 

In den folgenden Jahren kamen weitere Meisterschaften und Turniererfolge dazu.

 

Durch die Nähe der Universität in Tübingen bekam unsere Abteilung immer wieder gute Studenten als Spieler dazu. Die Abteilung wurde dadurch stets größer und wir konnten immer mehr Mannschaften zum Spielbetrieb melden. In den Neunziger Jahren hatten wir mal 6 Herrenmannschaften, 2 Damenmannschaften und vier Jugendmannschaften angemeldet.

 

Auch in anderen Sportarten versuchten wir das Angebot zu vergrößern. So veranstalteten wir mehrere Freizeit-Volleyball-Turniere mit großem Erfolg.

 

Mitte der Neunziger Jahre bekamen wir in unserer Halle Besuch aus Pliezhausen. Die Tischtennisspieler des TSV „flogen“ aus ihrer Halle wegen zu kleiner Spielerdecke und wurden kurzerhand nach Rübgarten umquartiert. Als der Aderlass bei ihnen nicht nach ließ, wechselten einige Stammspieler kurzerhand zum SSV Rübgarten und wurden sehr gut bei uns aufgenommen. Dadurch konnte unsere Abteilung wieder eine Mannschaft mehr melden.

 

In der Ausgabe 03/2007 vom 10.5.2007 sind wir im TTVWH Tischtennis-Journal (Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern) aufgrund unserer außergewöhnlichen Jugendarbeit zum Verein des Monats gekürt worden.

 

Im Jahr 2009 feierte die Abteilung ihr 50-jähriges Bestehen. An zwei Tagen standen Turniere mit befreundeten Vereinen sowie einem in dieser Form erstmals ausgetragenem "Vater und Sohn Turnier" auf dem Programm. Begleitend durch zahlreiche Prominenz aus Politik und Sport fand am Nachmittag des zweiten Tages ein Tischtennis Schaukampf mit einem einheimischen Spieler (Sascha Kolatschek) und dem Reutlinger Urgestein Uli Stähle statt.

 

Ein Jahr später gab es dann einen großen Bruch in der Abteilung. Viele Spieler und auch Spielerinnen waren mit den Gegebenheiten unseres Vereines nicht mehr einig. Sie verließen mit samt der kompletten Jugend den SSV Rübgarten und gründeten in Walddorfhäslach einen neuen Verein - die TTF Neckar-Schönbuch. Ein harter Kern an Mitgliedern hielt aber am SSV Rübgarten fest und spielt seitdem in einer gemischten Mannschaft in der Punkterunde im Bezirk Alb mit.

 

Im Jahr 2017 hat die Abteilung 10 aktive Mitglieder und neuerdings auch wieder eine Jugend. Im Frühjahr 2016 begann Klaus-Peter Rösch nun schon zum zweiten Mal ein Aufbau einer Jugend. Eine kleine aber feine Gruppe ist mit Eifer und großem Interesse bei der Sache. Die 2 Mädchen und die 8 Jungs haben schon einige Fortschritte im Spiel mit dem Zelluloidball gemacht, so dass Jugendleiter Klaus-Peter Rösch für die Saison 2017/2018 erstmals wieder eine Jugendmannschaft zum Spielbetrieb angemeldet hat, während die im Jahr 2010 gegründete TTF Neckar-Schönbuch zum Saisonende wieder aufgelöst wurde.

 

Erstmals im Jahr 2017 ist die Abteilung in eine Kooperation Schule und Verein eingebunden. Zusammen mit der Gemeinschaftsschule Pliezhausen wurde diese Schul AG ins Leben gerufen und durch Bezirkstrainer Dieter Kunze und Jugendleiter Klaus-Peter Rösch einmal wöchentlich durchgeführt. Diese Maßnahme wird auch finanziell vom Tischtennisverband Hohenzollern, dem der SSV Rübarten angehört, unterstützt.

 

Im Juli 2017 waren nach langer Abstinenz wieder Jugendliche aus der KISS (Kindersportschule Pliezhausen) in Rübgarten mehrmals mit großem Interesse im Schnuppertraining.

 

Folgende Abteilungsleiter haben der Abteilung bis heute vorgestanden:

 

Ohne Abteilungsleiter    1959     -           1962

Gerhard Löffler                1962     -           1964

Walter Rist                       1964     -           1970

Karl Sulz                           1970     -           1972

Werner Laux                    1972     -           1974                

Friedrich Armbruster      1974     -           1988

Gerhard Ziegler              1988     -           1990

Klaus-Peter Rösch        1990     -           2003

Martina Schmid               2003     -           heute

 

Ansprechpartner

 

Abteilungsleiterin:         Martina Schmid            Tel. 07127/89934

                                   

Jugendleiter:                  Klaus-Peter Rösch        Tel. 07127/570205

 

Trainingszeiten

 

Dienstag          18.30 – 20.00 Uhr         Jugend

                           20.00 – 22.00 Uhr         Aktive

 

Chronik Tischtennis Jugend                

des SSV Rübgarten

 

2002

 

Gründung einer Jugend nach einigen Jahren ohne eine solche in der Abteilung Tischtennis durch die Aktiven Klaus-Peter Rösch und Klaus Kolatschek. Jugendleiter wird Klaus Kolatschek, Betreuer und Trainer macht Klaus-Peter Rösch.

Anfänglich waren 8 Kinder im Training, wobei allmählich es immer mehr wurden.

 

2003

 

Nach regelmäßigem Training und immer mehr Jugendliche im Training entschloss sich Jugendleiter Kolatschek, mit zwei Schülermannschaften am Rundenspielbetrieb teilzunehmen. Dies entpuppte sich als Volltreffer, denn nach nur einem Jahr Training errang die erste Schülermannschaft in der Besetzung Uwe Radtke, Sascha Kolatschek, Max Ritter und Tim Radtke mit 19:1 Punkten und einem Satzverhältnis von 59:11 die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisliga. Die zweite Mannschaft in der Aufstellung Zacharias Jark, Patrick Ritter, Rene Neunhöffer und Paul Schroth wurde Fünfter. Mit Sascha Kolatschek stellte unser Verein auch den besten Einzelspieler in der Runde.

 

2004

 

Nach 2 Schülermannschaften U15 schicken wir nun auch eine Jungenmannschaft U18 ins Rennen. Als Betreuer einer Mannschaft stoßt Dieter Gutwein als weiterer Aktiver zum Team.

 

Erste Erfolge stellen sich nun auch bei Turnieren auf Bezirks-und Kreisebene ein. Bei den Kreismeisterschaften in Reutlingen erkämpfte sich Zacharias Jark den zweiten Platz bei den Schülern.

 

2005

 

Das Jahr 2005 ist das erfolgreichste Jahr seit Wiederbestehen einer Jugend im Tischtennis. Hier die Erfolge im Einzelnen:

 

Erwerb der Trainer D-Lizenz von Klaus-Peter Rösch, damit er höhere Trainingsaufgaben meistern kann.

 

Vizemeisterschaft der Jungen U15 in der Kreisliga und Aufstieg in die höchste Jugendstaffel bei uns im Bezirk – der Bezirksklasse.

 

Bester Einzelspieler wiederum Sascha Kolatschek.

 

Vize-Bezirksmeistertitel für Sascha Kolatschek im Einzel und zusammen mit Zacharias Jark im Doppel Platz 3.

 

Beim Talentsichtungsturnier in Betzingen kommen alle gemeldeten Spieler vom SSV Rübgarten weiter und werden zum nächsten höheren Turnier Anfang 2006 eingeladen.

 

Qualifikationsturnier zur Bezirksendrangliste – 2. Platz für Sascha Kolatschek unter 12 Bewerber.

 

Freitag für Freitag sind bis zu 36 Jugendliche in der Halle in Rübgarten im Training. Hier stößt man nun fast an die Grenzen…..vom Platz her gesehen und vom Material her gesehen…..!

 

Rene Neunhöffer, und Ralf Schallenberg qualifizieren sich für die Bezirks-Endrangliste

 

 

Abschluß Saison 2005:

 

Jungen U18 Kreisklasse           -           2. Platz

Jungen U15 Bezirksklasse        -           5. Platz

Jungen U15 Kreisklasse           -           3. Platz

 

2006

 

Kreismeisterschaften in Betzingen:

 

Jungen U15:                 1. Platz und somit Kreismeister             Sascha Kolatschek

Jungen U13:                 3. Platz                                                         Ralf Schallenberg

 

Jungen U15 Bezirksklasse        -           2. Platz und Vizemeister

Teilnahme am Qualifikationsturnier zur Württembergischen Meisterschaft – in dieser dann Platz 3!

 

Die zweite Jugendmannschaft steigt in die Kreisklasse A auf.

 

Die Abteilung Tischtennis bekommt vom Verein 6 neue Tische, damit man bis zu 45 Jugendliche im Training gut beschäftigen kann.

 

2007

 

Mit 41 spielberechtigten Jugendlichen stellt der SSV Rübgarten die größte Jugendabteilung im Bezirk Alb.

 

Sascha Kolatschek wechselt zur TUS Metzingen und spielt als 15-jähriger an Nummer eins in der Bezirksliga Jungen U18. Er hat auch seinen ersten Einsatz in der ersten Herrenmannschaft ebenfalls in der Bezirkliga und gewinnt sein Spiel.

 

Die Mannschaft U12 in der erringt in der Vorrunde und in der Rückrunde die Meisterschaft bei den Jüngsten.

 

Die zweite Mannschaft in der Besetzung Lukas Mayer, Frederik Kleber, Tamara Kolatschek und Carolin Müller erringt ebenfalls die Meisterschaft in der Kreisklasse A und steigt in die Kreisliga auf.

 

Der SSV Rübgarten wird vom Tischtennis-Journal des TTVWH auf Grund eines Berichtes von

Klaus-Peter Rösch zum Verein des Monats gekürt.

 

Ergebnisse bei den Kreismeisterschaften 2007 in Betzingen:

 

Jungen U12 Einzel:       3. Platz                                                 Frederik Kleber

Jungen U12 Doppel:     3. Platz                                                 Frederik Kleber / Lukas Mayer

Jungen U11 Einzel:       3. Platz                                                 Michael Reebig

Jungen U11 Einzel:       3. Platz                                                 Dominik D’Agostino

Mädchen U15 Doppel:  1. Platz und somit Kreismeister             Tamara Kolatschek / Carolin Müller

 

2008

 

Rene Neunhoeffer wechselt als zweiter Spieler für ein halbes Jahr zur höherklassigen TUS Metzingen in die Bezirksliga.

 

Die Jungen U12 werden ungeschlagen mit 18:0 Punkten zum dritten Mal in Folge Meister.

 

Die 2. Jungenmannschaft U18 wird in der Kreisliga Vizemeister.

 

Ergebnisse bei den Kreismeisterschaften 2008 in Betzingen:

 

Einzel U15        Tamara Kolatschek                                          1. Platz und Kreismeisterin

Doppel             Tamara Kolatschek/Carolin Müller                  3. Platz

 

Einzel U12        Michael Reebig                                                 Gruppensieger und Viertelfinale

                           Simon Jarck                                                       Gruppensieger und Viertelfinale

                           Sandro Katsoulis                                              Gruppensieger und Viertelfinale

 

Einzel U15        Lukas Mayer                                                        2. Platz und Vizemeister

                            Frederik Kleber                                                   3. Platz

Doppel              Lukas Mayer/Frederik Kleber                            2. Platz und Vizemeister

 

Einzel U18        Rene Neunhoeffer                                              3. Platz

Doppel              Rene Neunhoeffer/Janik Kokol                        3. Platz

 

2009

 

Ergebnisse bei den Kreismeisterschaften 2009 in Reutlingen:

 

Einzel U13        Michael Reebig                                                3. Platz

                            Simon Jarck                                                     3. Platz

 

Einzel U14        Lukas Mayer                                                     3. Platz

                           Frederik Kleber                                                 3. Platz

 

Einzel U18        Tamara Kolatschek                                          3. Platz

Doppel              Tamara Kolatschek/Carolin Müller                2. Platz

 

Damen B          Tamara Kolatschek                                          2. Platz

Doppel              Tamara Kolatschek/Carolin Müller                3. Platz

 

Ergebnisse Bezirksmeisterschaften 2009 in Betzingen:

 

Einzel U18        Sascha Kolatschek                                           3. Platz

                            Tamara Kolatschek                                          1. Platz

                            Carolin Müller                                                    2. Platz

Doppel              Tamara Kolatschek/Carolin Müller                 3. Platz

 

Einzel U14        Lukas Mayer                                                    3. Platz

                           Frederik Kleber                                                3. Platz

 

 

2010-2016         keine Jugend mehr im SSV Rübgarten

 

2016                 Neustart einer Jugend durch Jugendleiter Klaus-Peter Rösch und Trainingsassistent  Gerhard Ziegler. Nach nur einem Jahr Training sind Fortschritte bei den Jugendlichen deutlich zu erkennen. Von anfangs 4 Kindern sind jetzt Ende 2016 10 Jugendliche regelmäßig im Training.

 

2017                 Anmeldung einer Jugendmannschaft zum Punktspielbetrieb im Bezirk Neckar-Alb.

 Erstmals im Jahr 2017 ist die Abteilung in eine Kooperation Schule und Verein eingebunden. Zusammen mit der Gemeinschaftsschule Pliezhausen wurde diese Schul AG ins Leben gerufen und durch Bezirkstrainer Dieter Kunze und Jugendleiter Klaus-Peter Rösch einmal wöchentlich durchgeführt. Diese Maßnahme wird auch finanziell vom Tischtennisverband Hohenzollern, dem der SSV Rübarten angehört, unterstützt.

 

Im Juli 2017 waren nach langer Abstinenz wieder Jugendliche aus der KISS (Kindersportschule Pliezhausen) in Rübgarten mehrmals mit großem Interesse im Schnuppertraining.